Wie dosiert man sein CBD-Öl richtig?

Wie dosiert man sein CBD-Öl richtig?

Um die Wirkung von CBD-Öl zu spüren, ist es wichtig, dass du dein CBD-Öl richtig dosierst. Dazu musst du verschiedene Kriterien berücksichtigen. Mama Kana gibt dir alle nötigen Hinweise, damit du die Vorteile von CBD nutzen kannst. Finde also heraus, wie du dein CBD-Öl richtig dosierst.

Die CBD-Konzentration in einem einzigen Tropfen gut kennen, bevor Sie beginnen

Die Dosierung ist eine Angabe zur Dosierung, die in allen Gesundheits- und Wellnessmethoden vorkommt. Sowohl bei der Einnahme eines Medikaments als auch bei der Einnahme eines Kräutertees ist die Dosierung ein wesentliches Kriterium. Sie hängt von deinem Gewicht und der Konzentration der Wirkstoffe in dem jeweiligen Produkt ab .

Dasselbe gilt für CBD-Öl, hier musst du eine kleine Rechnung anstellen. Um dein CBD-Öl richtig zu dosieren, musst du die Konzentration von CBD in einem Tropfen kennen. Auf diese Weise wirst du in der Lage sein, zu bestimmen, wie viele Tropfen du brauchst, um dir Linderung zu verschaffen.

Die CBD-Konzentration in einem Tropfen ist unterschiedlich, je nachdem, wie viel CBD sich im Fläschchen befindet. Aber auch von der Größe des Fläschchens in Millilitern und damit von der Anzahl der Tropfen, die es enthält. Je höher der Anteil, desto stärker ist der Cannabidiolgehalt des Tropfens.

Wenn du zum Beispiel ein 10-ml-Fläschchen CBD-Öl mit einer Dosierung von 10% besitzt, enthält dieses etwa 200 Tropfen. Wenn die CBD-Konzentration 10% beträgt, weiß man, dass ein Tropfen aus diesem Fläschchen 5 mg CBD enthält.

Mama erklärt dir das im weiteren Verlauf des Artikels genauer.

Faktoren, die Sie bei der Dosierung Ihres CBD-Öls berücksichtigen sollten

Manchmal ist es schwierig, die richtige Dosierung und das richtige Öl zu finden. Du musst einige Dinge beachten.

Zunächst einmal wählst du den CBD-Anteil nach der Häufigkeit und Intensität deiner Probleme aus. Diese können körperlich sein wie Schmerzen oder psychologisch wie Stress, Angst oder Depressionen.

CBD-Öl könnte auch schwerere Syndrome wie Epilepsie oder die Parkinson-Krankheit begleiten. In diesen spezielleren Fällen rät dir Mama dringend, eine ärztliche Betreuung einzurichten.

Zweitens musst du wissen, wie viel CBD in einem Tropfen enthalten ist, abhängig von der Füllmenge der Flasche und dem CBD-Prozentanteil. Du kannst eine erklärende Tabelle finden, um den CBD-Anteil in mg zu definieren. 

Anschließend musst du die Anzahl der täglichen Tropfen anhand der Konzentration in einem Tropfen, deines Gewichts und der Intensität deiner Probleme bestimmen. Wenn du nach einigen Versuchen keine ausreichende Linderung verspürst, kannst du die Anzahl der Tropfen oder die Konzentration der Flasche schrittweise erhöhen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium spielt eine Rolle bei der Wirksamkeit und Potenz des Öls, man spricht von Full Spectrum oder Broad Spectrum. Ein Öl mit einem breiten Spektrum (Full Spectrum) wird stärker wirken, da es neben CBD auch andere Cannabinoide enthält.

Berechnen Sie die richtige Dosierung von CBD nach diesen Kriterien

Da du nun alle Kriterien in deinem Besitz hast, geht es darum, eine sehr einfache Berechnung vorzunehmen, um die Menge in ml zu ermitteln, die du pro Tag einnehmen musst. Hier eine Erinnerung an die Kriterien :

  • Dein Gewicht ;
  • Die Art des Symptoms, das du behandeln möchtest ;
  • Die Häufigkeit und Intensität deiner Problematik ;
  • Der CBD-Gehalt, der in deinem CBD-Öl enthalten ist.

Ein Tropfen entspricht etwa 0,05 Milliliter. Das bedeutet, dass eine 10-ml-Flasche CBD-Öl 200 Tropfen enthält. Die meisten Fläschchen haben diese Größe. Dann gibt es Tabellen, um die Anzahl der mg pro Tropfen in Abhängigkeit vom CBD-Gehalt zu verstehen.

Ein Fläschchen mit 5% oder 500 mg enthält 2,5 mg CBD pro Tropfen. Bei einem Fläschchen mit 10% sind es 5 mg, bei 15% sind es 7,5 mg, 20% sind 10 mg und so weiter.

Beispiel: Für eine Person, die 65 kg wiegt und ein Fläschchen mit 10 % CBD und einem durchschnittlichen Stresslevel besitzt. Die empfohlene Dosis liegt zwischen 27 und 30 mg CBD pro Tag. 1 Tropfen des 10%igen Öls zählt 5 mg das bedeutet, dassSie etwa 5 Tropfen pro Tag einnehmen sollten .

Fazit: Denken Sie daran, dass die Dosierung nicht einzigartig ist.    

Wir haben zusammen gesehen, wie wichtig die Dosierung für die Wirksamkeit von CBD-Öl ist. Aber es gibt noch andere Faktoren, die dazu beitragen können, insbesondere der Prozentsatz an CBD in der Flasche.

Wie bereits erwähnt, ist die Art und Weise, wie das Öl extrahiert wurde, ebenfalls ein wichtiger Faktor für seine Wirksamkeit. Full Spectrum Öle sind wirksamer, da sie eine Synergie von Cannabinoiden enthalten. Das Öl ist wirksamer, weil seine Affinität zu den Endocannabinoid-Rezeptoren größer ist.

Die Art der Einnahme von CBD-Öl ist ebenfalls wichtig.Es wird immer sublingual eingenommen. Das heißt, unter die Zunge, mit einer kleinen Pause vor dem Schlucken. Ich empfehle dir, die benötigte Anzahl an Tropfen unter die Zunge zu geben und eine Minute zu warten.

Es ist auch möglich, deine Wellness-Routine mit Aufgüssen aus CBD-Blüten, Bonbons oder Konzentraten in besonders schmerzhaften Fällen zu ergänzen.

Zum Schluss kann manCBD-Öl lokal anwenden bei gezielten Schmerzen. Auf diese Weise kann das Blutsystem und damit die Entzündung über die Haut erreicht werden. Verdauungsprobleme oder Kopfschmerzen können intensiver gelindert werden durch eine Massage mit dem CBD-Öl auf der schmerzenden Stelle.
Zurück zum Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.